Zum Inhalt springen

Die Siegelprüfung lohnt sich

Auf welche Siegel kann man sich beim Einkauf verlassen?

Und was bedeuten sie genau?
Hier finden Sie eine Auswahl an empfehlenswerten Logos und Labels, die beim Einkauf von nachhaltigen Lebensmitteln helfen. Die Siegelprüfung lohnt sich:

Interesse an mehr? Dann holen Sie sich jetzt smarte Apps für einen klimafreundlichen Einkauf.

Siegel sollen uns helfen, unsere Kaufentscheidung leichter treffen zu können. Sie vereinfachen die Qualitätsprüfung und geben Orientierung – auch wenn teilweise nur Mindeststandards berücksichtigen wurden und die Übersicht bis ins Detail oftmals fehlt. Trotzdem helfen sie uns Verbrauchern dabei, zwischen besseren und schlechteren Produkten zu unterscheiden.

Unsere Siegelübersicht soll auch Klarheit über die Herkunft der Siegel geben. So gibt es einerseits “offizielle”, staatliche Siegel, welche die Einhaltung bestimmter Gesetze und Grenzwerte prüfen und auszeichnen. Bezeichnungen wie “Bio” und “Öko” sind im Lebensmittelbereich gesetzlich geschützt.

Andere Kennzeichnung stammen von Interessengemeinschaften. Ihre Label kennzeichnen die Einhaltung selbstdefinierter Regeln, welche sich in Art und Umfang unterscheiden und meist strenger als die gesetzlichen Vorgaben sind.

Zudem nutzen auch viele Firmen selbst-kreierte Labels für Vermarktungszwecke. Diese können eine wertvolle Einkaufshilfe und glaubwürdig sein – müssen es aber nicht. D.h. hier lohnt sich auf jeden Fall ein zweiter bzw. kritischer Blick, d.h. die Siegelprüfung lohnt sich.

Eine weiterführende Liste ist auch auf Utopia zu finden.

Siegel-Check von Neubiberg for Future