Lassen Sie die Sonne ins Haus

Heizung und Warmwasser

Heizung und Warmwasser sind die Bereiche, in denen in unseren Breiten am meisten Energie verbraucht wird. Hier können schon kleine Verbesserungen viel bewirken. Lassen Sie die Sonne ins Haus: Neben technischen Einrichtungen wie Solarthermie-  und Photovoltaikanlagen können Sie Sonne mit wenig Aufwand für sich nutzen.

Bei nach Süden ausgerichteten Fenstern sollten Sie darauf achten, dass die Sonne ungehindert durch die Fenster scheint. Machen Sie den Weg für die Sonne frei. Achten Sie auch darauf, dass die Sonne im Winter nicht sehr hoch über den Horizont kommt. Pflanzen außen auf der Fensterbank und helle Vorhänge sind Hindernisse für die Sonnenstrahlen.

Sie können den Effekt noch verstärken, wenn die reflektierende Flächen außen auf der Fensterbank anbringen. Aber Vorsicht, dass sollten Sie nur an Fenstern machen, wo keine Gefahr durch herabfallende Gegenstände bestehen kann. Z. B. im Erdgeschoss wenn die Terrasse im Winter nicht benutzt wird.

Hier ein Beispiel mit alten Spiegeln, die man häufig im Wertstoffhof findet.

http://www.agenda21-ottobrunn-neubiberg.de/images/energie/sonnenergie.jpg

Übrigens: Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir weniger oft die Beleuchtung einschalten und die Zimmerpflanzen besser durch die dunkle Jahreszeit kommen. Also: Lassen Sie die Sonne ins Haus!

Rückfragen? Unser Energie-Experte Dieter Heber von der Agenda 21 Ottobrunn-Neubiberg berät Sie gerne und freut sich über die Kontaktaufnahme.

Sonnenergie zu hause - Pflanze am Fenster im Sonnenschein