Zum Inhalt springen

„Neubiberg for Future“ stellt sich vor

Klimaschutz, eine intakte Umwelt und faires und soziales Wirtschaften liegen Ihnen am Herzen? Wenn ja, dann sind Sie genau richtig bei der Ideenwerkstatt „Neubiberg for Future“. Wir sind eine parteiunabhängige Bürgerinitiative die sich ehrenamtlich für mehr gemeinsamen Klima- und Naturschutz vor Ort in Neubiberg, Unterbiberg und Umgebung einsetzt.

Haben Sie Interesse mitzumachen? Sehr gerne! Bei der Ideenwerkstatt „Neubiberg for Future“ finden Sie viele Gleichgesinnte. Bei uns steht der Klimaschutz im Mittelpunkt. Wir bieten eine Plattform, sich zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit auszutauschen und gemeinsam dafür einzusetzen. Jede/r Mitbürger/in ist herzlich willkommen sich ebenfalls aktiv zu beteiligen. Wir freuen uns jederzeit auf weitere Unterstützung!

Aktuell sind vier Projektgruppen aktiv: Klicken Sie auf die einzelnen Arbeitskreise um mehr zu verschiedenen Projekten und über die Ansprechpartner zu erfahren:



Das Team der Gruppe „Tauschen Teilen und Fairtrade“ tritt der Lebensmittelverschwendung entgegen. Sie betreiben ein Foodsharing-Regal und organisieren jährlich Garagen- und Hofflohmärkte um Gebrauchtware im Kreislauf zu halten.

Der Arbeitskreis „Wie geht Klimaschutz“ stellt den Mitbürger:innen alltagstaugliche Tipps und nachhaltige Alternativen im Bereich Energie, Mobilität, Konsum und Natur zur Verfügung, welche sich auf der Website und in einem Klimahandbuch wiederfinden.

Die Gruppe „SOS Natur“ setzt sich für eine naturnahe Gestaltung der Gemeinde zum Erhalt von Lebensräumen und der Förderung der Artenvielfalt ein. Sie haben die Neubiberger Grünflächen mit zusätzlichen Blühwiesen sowie Nistkästen und Insektenhotels ausgestattet.

Getreu der Devise „Reduce, Reuse, Recylce“ setzt sich die Projektgruppe „Einfälle für Abfälle“ für die Müllvermeidung, Weiternutzung und richtige Mülltrennung zur Erhöhung der Recyclingquote ein. In diesem Rahmen unterstützt sie die Organisation und Abwicklung des jährlichen World Cleanup Days und hat das Label „Einmal ohne, bitte“ für verpackungsfreien Einkauf in den Neubiberg eingeführt.

Die Gemeindeverwaltung unterstützt die Vorhaben und veranstaltet in regelmäßigen Abständen Treffen. Diese dienen dem Austausch der einzelnen Projektgruppen. Die Termine werden auf unserer Website, über die Tagespresse und unsere Social Media Kanäle bekanntgegeben.

Interessenten mit neuen Ideen sind stets willkommen und können sich direkt mit den Ansprechpartnern des AK Klimaschutz oder den zuständigen Mitarbeiterinnen der Verwaltung der Gemeinde Neubiberg in Verbindung setzen.