Foodsharing in Neubiberg

Bereits seit einem Jahr vermeidet das Foodsharing-Projekt der Arbeitsgruppe „Tauschen, Teilen & Fairtrade“ mit seinem Fairschenken-Regal unnötigen Müll und schont die Umwelt. Ein weiterer positiver Effekt ist die echte Hilfe für bedürftigere Personen.

Das Prinzip ist einfach: Jeder darf in das Fairschenken-Regal, das im Eingangsbereich des Edeka-Markts am S-Bahnhof Neubiberg steht, überschüssige Lebensmittel legen und diese somit verschenken. Zugleich darf sich jeder auch selbst bedienen.

Das Ganze geht von privat an privat. Neben Obst und Gemüse sind auch originalverpackte Lebensmittel willkommen, deren Mindesthaltbarkeitsdatum auch abgelaufen sein kann, wenn sie noch gut sind. Wir freuen uns zudem über weitere Helfer, die ihre Ideen für weitere Projekte, Zeit zum Pflegen des Regals etc. einbringen. Aufgrund des großen Erfolgs und hohen Warenumtauschs, sind wir aktuell dabei ein Fairschenken-Regal in Unterbiberg aufzubauen und suchen auch hierfür noch helfende Hände.

Hier geht es zum ausführlichen Presseartikel:

Hier geht es zum Presse-Bereich mit weiteren Artikeln und Clippings zu Neubiberg for Future


Fairschenken-Regal