Bücher-Tausch-Regal in Unterbiberg

Viele Städte und Gemeinden haben es bereits vorgemacht und seit Februar 2021 gibt es jetzt auch in Unterbiberg das erste frei zugängliche und öffentliche Bücher-Tausch-Regal. Die Idee hinter einem Bücher-Tausch-Regal ist ganz einfach: Wer ein Buch ausgelesen hat und es gerne weitergeben möchte, stellt es in den Bücherschrank. Dort kann jeder, der neuen Lesestoff sucht, das Buch mitnehmen, es lesen und wieder zurückbringen – oder das Buch behalten. Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen und steht rund um die Uhr zur Verfügung. Das Tauschprinzip garantiert, dass immer wieder neue Bücher zur Verfügung stehen. 

Bürgermeister Thomas Pardeller hat am 24. Februar zusammen mit ehrenamtlichen Bücherpatinnen den ersten „öffentlichen Bücherschrank“ auf dem Marktplatz in Unterbiberg eröffnet. 

Eine große Bitte an alle Nutzer:

Wenn Sie zu Hause Bücher haben, die Sie verschenken möchten, dann bringen Sie bitte nur so viele mit, wie ins Regal hineinpassen. Und bitte stellen Sie nur saubere und ansprechende Bücher ein. Das Tauschregal soll zum Lesen anregen und kein Ort für Altpapier sein. Damit alles übersichtlich und ordentlich präsentiert wird, schauen ehrenamtliche Paten immer wieder nach dem Rechten. Das Tauschen von Büchern hat viele Vorteile: Menschen werden zum Lesen und Lernen animiert. Das Wiederverwenden der Bücher schont wertvolle Ressourcen und vermeidet unnötigen Müll. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel.

Geplanter Ausbau vom Bücher-Tausch-Regal

Die Gemeinde Neubiberg hat trotz coronabedingter Einschränkungen das Projekt zum Jahresanfang gestartet. Gerade jetzt, wo die Menschen zu Hause bleiben sollen, Geschäfte und Bibliotheken geschlossen sind, ist ein Spaziergang zum Bücher-Tausch-Regal eine willkommene und lohnende Abwechslung. Wenn das Angebot gut angenommen wird, werden weitere Tauschregale in Neubiberg aufgestellt. Organisatorisch wird das Projekt von der Gemeindebibliothek, dem Umweltamt und ehrenamtlichen Paten betreut. Darunter sind aktive Mitglieder des Arbeitskreis Tauschen, Teilen & Fairtrade und SOS Natur von Neubiberg for Future.

Hier finden Sie die Übersicht der Berichterstattung in der Süddeutschen Zeitung und im Münchner Wochenanzeiger zum Neubiberger Bücher-Tausch-Regal.

Bücher-Tausch-Regal